, Malin Diana

Verordnung zum Bürgermeistergehalt

In der 2. Gemeindevertretungssitzung wurde über das Gehalt des Bürgermeisters sowie über die Entschädigungen für die Gemeindemandatare abgestimmt. Im Text unten findet ihr die entsprechende Verordnung, welche allerdings nur durch weitere Recherchen das Gehalt des Bürgermeisters offenlegt.

Verordnung zum Gehalt des Bürgermeisters (Abstimmung "Zemma für Klus" mit 14 Stimmen dafür, Opposition mit 9 Gegenstimmen)
Verordnung zu den Entschädigungen für die Gemeindemandatare (einstimmiger Beschluss)
Das Bürgermeistergehalt ist mit 47% des geltenden Monatsbezugs gemäß § 1 Abs. 1 lit. g des Bezügegesetzes festgelegt. Was bedeutet das konkret in Zahlen?
Das Bruttogehalt des Klauser Bürgermeisters beträgt 7243,85 Euro (14mal jährlich). Alle 2 Jahre wird dieses um 1,5% erhöht, und jährlich legt der Rechnungshof Empfehlungen für die zusätzliche Erhöhung der Politikergehälter vor.
In der Tabelle sind die Bürgermeistergehälter aus ganz Österreich ersichtlich, nur in Vorarlberg gibt es die Spannbreite und dazu noch eine Zulage bei hohen Nächtigungszahlen. Generell sind die Bürgermeistergehälter in Vorarlberg hoch. Der Link führt zu einer älteren Umfrage von VorarlbergOnline aus dem Jahr 2014 zu den damals aktuellen Gehältern.
 
Der Vizebürgermeister erhält monatlich rund 303 Euro + Sitzungsgelder, die Gemeindemandatare 25 Euro pro Sitzung, der Gemeindevorstand 15 Euro pro Sitzungsstunde.
 
In diesem VN-Artikel vom 21.12.2016 finden sich noch weitere Infos, beispielsweise zur sozialrechtlichen Absicherung eines Bürgermeisters.